Wer ist Ozzbert?

Als Sohn eines Gitarrenbaumeisters bin ich schon, seit ich denken kann von Gitarren und Musikern umgeben und habe von klein auf den Umgang mit Holz, Werkzeug und Instrumenten erlernt. Erst im spielerischen, dann im prak-tischen Umgang. Schon mit jungen Jahren habe ich meinem Vater in der Werkstatt geholfen und als Teenager meine ersten Gitarren gebaut. Seit ich fünfzehn bin, stehe ich selbst auf der Bühne und habe mich als Guitar-Tech intensiv mit den Themen Bühnen-Equipment, Amps, Instrumenten und Setup auseinander gesetzt.

In den letzten sieben Jahren hatte ich, während meiner Anstellung als Gitarrenbauer, beim größten Musikalienhändler Europas, tausende von Gitarren aller Arten, Marken und Preisklassen in der Hand und habe diese restauriet, repariert, eingestellt und nach Kundenwunsch modifiziert. Ich habe euch beraten, wenn es darum ging den Klang oder das Spielgefühl eurer Instrumente an eure Wünsche anzupassen und habe diese anschließend umgesetzt. Aus meiner Tätigkeit heraus sind mir viele modellspezifische Eigenheiten bestens vertraut und oft kann man diese mit einfachen Mitteln beheben.

Wenn ich gerade nicht Gitarren baue oder repariere, erstelle ich in meinem Projektstudio professionelle Gesangsaufnahmen für Werbezwecke, produziere Musik, bearbeite meine Youtube-Videos oder bin als Guitar-Tech und am FOH im Einsatz. Im Jahr 2015 durfte ich, bei den Dreharbeiten zu „The Voice of Germany “ bis in die „Knockout“-Runde dabei sein. Dort habe ich viele großartige Momente und verrückte Begegnungen durchlebt, aber vor allem einen relativ ungefilterten Einblick in die deutsche Medien- und Musikindustrie bekommen, auch diese Erfahrungen teile ich gerne mit euch.

Nachhaltigkeit im Umgang mit euren Instrumenten ist mir ein persönliches Anliegen! Nicht nur weil es keinen Spaß macht auf einem schlecht eingestellten Instrument zu spielen, sondern auch aus meiner Überzeugung heraus, dass alles was wir schaffen eine gewisse Zeit braucht, um sich zu entfalten. Wie auch wir selbst!

Es liegt an uns, den Dingen auch Gelegenheit dazu zu geben!!! Der „Wegwerf-Gedanke“ und die „Nach mir die Sintflut“-Einstellung, die sich über Jahrzehnte in unserer Gesellschaft breit gemacht haben, sind mir ein Dorn im Auge!                                                                                                                                                                                              Häufig führen Schäden, die aufgrund von Feuchtigkeits- und Temparaturschwankungen oder anderen Fehlanwendungen entstehen, im Einklang mit Profitgier und Unwissenheit, dazu, dass betagte, an sich gut verarbeitete und eingespielte Instrumente, als irreparabel auf dem Schrott landen und anschließend durch günstige Alternativen ersetzt werden, die oft nach kurzer Zeit das selbe Schicksal ereilt. Mit etwas Know-How und unerheblichem Pflegeaufwand kann das vermieden werden.

Deshalb biete ich neben dem Neubau von Instrumenten, etwas Zubehör und meinen Einstell- und Reparaturdienstleistungen auch kostenlose Workshops an. Ich gehe auf das Basiswissen zu Wartung und Hygroskopie ein und erkläre euch welche Faktoren es auf der Suche nach eurem perfekten Setup zu beachten gilt, an welchen Schrauben ihr drehen könnt und was das bewirkt.

Schon meinen Youtube Kanal gecheckt?

Einige eurer Fragen kann ich euch sicher hier beantworten, sollte ein Beitrag zu eurer Frage fehlen, schreibt mir einfach eine Nachricht.